mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Spraydosen

Erläuterung: Gemeint sind zum einen Spraydosen mit schadstoffhaltiger Füllung wie z.B. Putz- und Reinigungsmittel,Farben und Lacke sowie andererseits Spraydosen mit Körperpflegemittel und Kosmetika, ... Während einzelne Dosen beim Schadstoffmobil angenommen werden, gibt es für größere Mengen flächendeckende Rücknahmesysteme des Handels. Völlig restentleerte (!) Spraydosen ohne Treibmittel können in den Gelben Sack entsorgt werden.
Was?: Abfallgruppe Schadstoff „Gefährliche Abfälle“ – meist gekennzeichnet durch Gefahrenhinweise wie Symbole für „ätzend“, „feuergefährlich“, „giftig“ o.ä.
Wohin?: Einzeldosen Schadstoffsammlung; Größere Mengen Rücknahmesysteme des Handels; völlig entleert: Gelber Sack PU-Schamdosen, ("Montageschaum"): PDR Recycling
Wie vermeiden?: Es gibt (fast) immer auch die Produkte in anderer Form zu kaufen.
Weitere Infos: Fragen Sie beim Kauf größerer Mengen von Spraydosen stets nach dem für diese Warengruppe vorhandenen Rücknahmesystem! Möglicherweise können Sie die Dosen auch beim Handel direkt zurückgeben. Bitte keine Spraydosen mit Treibmittel in den Gelben Sack – vor allem bei höheren Temperaturen kann es zu Explosionen kommen!
Located in: Abfall ABC

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Abfallwirtschaft

Philipp-Reis-Straße 4
35398 Gießen

 

Tel. 0641 9390 1900 / 1901

Fax 0641 9390 1905

 

abfallwirtschaft@lkgi.de

Servicetelefon

Montag bis Donnerstag
8 - 16 Uhr

Freitag

8 - 14 Uhr

 

Tel. 0641 9390 0