mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Türen

Erläuterung: Gemeint sind hier Türen, die bei der Renovierung oder beim Abbruch von Gebäuden anfallen. Werden Einbauarbeiten von einem Handwerksbetrieb ausgeführt, so nimmt dieser die Türen im Austausch („Zug um Zug“) zurück. Nicht mehr gebrauchsfähige Türen aus Metall und Holz – ohne Glas! -können beim Sperrmüll entsorgt werden. Eine Ausnahme kann bei Brandschutztüren wegen möglicher Asbestfüllung bestehen – bitte rufen Sie zuerst die Abfallwirtschaft an!
Was?: Abfallgruppe Restabfälle, Sperrmüll
Wohin?: Handwerk („Zug um Zug“) Holz-, Metalltüren: als Sperrmüll anmelden oder (kostenpflichtig) Selbstanlieferung zum Abfallwirtschaftszentrum AWZ (Müllumladestation) Gießen, Lahnstraße 220.
Wie vermeiden?: Regelmäßiger Anstrich verlängert die Lebensdauer.
Located in: Abfall ABC

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Abfallwirtschaft

Philipp-Reis-Straße 4
35398 Gießen

 

Tel. 0641 9390 1900 / 1901

Fax 0641 9390 1905

 

abfallwirtschaft@lkgi.de

Servicetelefon

Montag bis Donnerstag
8 - 16 Uhr

Freitag

8 - 14 Uhr

 

Tel. 0641 9390 0