mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Verdünner

Erläuterung: Gemeint sind Reste unbenutzter und ebenso benutzter Verdünner, z.B. Nitroverdünnung, Terpentinöl(-Ersatz) u.a. mehr. Diese Stoffe sind entzündbar, können mit Luft explosionsfähige Gasgemische bilden, sind oft giftig und immer wassergefährdend. Sie gehören wegen dieser Eigenschaften zu den Schadstoffen.
Was?: Abfallgruppe Schadstoff „Gefährliche Abfälle“ – meist gekennzeichnet durch Gefahrenhinweise wie Symbole für „ätzend“, „feuergefährlich“, „giftig“ o.ä
Wohin?: Schadstoffmobil Pro Sammeltermin Abgabe von höchstens 100 kg und nicht mehr als 20 kg oder Liter pro Gefäß. Möglichst im Originalgefäß. Persönliche Abgabe (nicht einfach abstellen!).
Wie vermeiden?: Benutzen Sie sämtliche Verdünner sparsam und überlegen Sie, ob der Einsatz der Mittel notwendig ist.
Weitere Infos: Bewahren Sie Gefahrstoffe für Kinder und verwirrte Menschen unerreichbar auf und beachten Sie die Gebrauchsanweisungen. Viele ernsthafte Unfälle könnten so vermieden werden! Gebrauchte Verdünner bitte in einem gut schließenden Schraubdeckelglas mit Aufschrift zu Schadstoffsammlung!
Located in: Abfall ABC

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Abfallwirtschaft

Philipp-Reis-Straße 4
35398 Gießen

 

Tel. 0641 9390 1900 / 1901

Fax 0641 9390 1905

 

abfallwirtschaft@lkgi.de

Servicetelefon

Montag bis Donnerstag
8 - 16 Uhr

Freitag

8 - 14 Uhr

 

Tel. 0641 9390 0